Webseiten-Werkzeuge


203_user-centered_und_service_design

203 - User-centered und Service Design

Studiensemester: 2
Turnus: Sommersemester

Lehrveranstaltungen:
4 SWS Übung

Geplante Gruppengröße:
Übung: ca. 25 Studierende

Präsenzzeit:
60 Stunden Übung

Workload/Selbststudium:
150 Stunden Workload
90 Stunden Selbststudium

ECTS: 6

Modulverantwortung:
Prof. Dr. Tina Weisser (FK 12)

Lehrende:
Prof. Dr. Tina Weisser (FK 12)
N.N.

Lehrinhalte

Die Veränderungen, die die Digitalisierung mit sich bringt, sind so grundlegend und schnell, dass neue Arbeitsweisen erforderlich sind: Human-centered Design und Service Design gestalten und verbessern Nutzer:innen-Erlebnisse strukturiert und systematisch - ein entscheidender und messbarer Erfolgsfaktor im Wettbewerb.

Der Kurs ist eine praxisnahe Einführung in die Nutzer:innenzentrierte Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen - von qualitativer Designforschung über Ideenfindung bis hin zu validierten Prototypen.

Der Unterricht besteht aus einer Mischung aus Vorlesungen, interdisziplinärer Projektarbeit, Falldiskussionen und Gastvorträgen von Branchenexperten aus Partnerunternehmen.

Kompetenzorientierte Lernziele

Fachkompetenz

  • Erwerb von theoretischem und praktischem Wissen gängiger Service Design Methoden
  • Kennenlernen und Anwenden des “Nutzer:innenzentrierten Design Prozesses” anhand einer realen Designaufgabe.
  • Einblick in die Anwendung vorgestellter Methoden in der Praxis durch führende Partnerunternehmen.

Methodenkompetenz

Die Studierenden lernen durch theoretischen Input und praktisches Erproben ausgewählte Human-centered und Service Design Methoden und Werkzeuge kennen. Hierzu zählen:

  • Self-Immersion
  • Qualitative Interviews
  • Synthese
  • Personas
  • As-is/Future User Journeys
  • Future Service Blueprints
  • Experience Prototype

Selbstkompetenz

Sozialkompetenz

Die Studierenden lernen ergebnisoffen, zielorientiert und kollaborativ zu arbeiten, sowie eine gemeinsame Vision iterativ umzusetzen. Aktives Zuhören, und das Berücksichtigen verschiedener Blickwinkel und Bedürfnisse fördert die Empathie- und Teamfähigkeit.

Vorkenntnisse/Teilnahmevoraussetzungen

Keine

Verwendung des Moduls

Pflichtmodul des MUC.DAI Studiengangs 'Informatik und Design'

Prüfungsform

ModA

Lehrformen

  • Seminaristischer Unterricht
  • Wöchentliche Vorlesungen und praktische Projektarbeit

Lehrmethoden

Human-centred Design und Service Design

Literatur

  • Stickdorn, Marc; Hormess, Markus; Lawrence, Adam; Schneider, Jakob: This is Service Design Doing: Using Research and Customer Journey Maps to Create Successful Services, O’Reilly Media, 2018.
  • Kelley, David; Kelley, Tom: Creative Confidence: Unleashing the Creative Potential Within Us All. New York, Crown Business, 2013.
  • Kolko, Jon: Well Designed. Boston, Harvard Business Review Press, 2014.
  • Portigal, Steve: Interviewing Users. New York, Rosenfeld Media, 2013.