Webseiten-Werkzeuge


105_projektmodul_start

105 - Projektmodul Start

Studiensemester: 1
Turnus: Wintersemester

Lehrveranstaltungen:
6 SWS Praktikum

Geplante Gruppengröße:
Praktikum: ca. 20 Studierende

Präsenzzeit:
90 Stunden Praktikum

Workload/Selbststudium:
240 Stunden Workload
150 Stunden Selbststudium

ECTS: 8

Modulverantwortung:
Prof. Matthias Edler-Golla (FK 12)

Lehrende:
Prof. Matthias Edler-Golla (FK 12)
Prof. Dr. Gudrun Socher (FK 07)
N.N.

Lehrinhalte

Das Projektthema im Projektmodul Start wird in jedem akademischen Jahr festgelegt. Das Projektthema ist ein Anwendungsbereich in dem Studierendenteams eigene konkrete Themen wählen.

  • Einführung in das Projektthema
  • Einführung in Designprinzipien des Projektthemas
  • Einführung in Frameworks oder Tools zum Erstellen von Prototypen in dem Projektthema
  • Management und Durchführung von Teamprojekten
  • Teamprojekt
  • Testen und Feedback zum Teamprojekt
  • Reflexion zum Teamprojekt und zum Entwicklungsprozess

Kompetenzorientierte Lernziele

Fachkompetenz

Nach der Teilnahme am Projekt verstehen die Studierenden die Komplexität eines Entwicklungsprozesses. Sie können Aufgabenstellungen mit eigenen Entwicklungsansätzen in interaktive digitale Prototypen umsetzen und eine eigenständige Haltung dazu entwickeln. Je nach Projektangebot haben sie sich in fachspezifische Themen eingearbeitet und habn darüber hinaus Einblicke in die Zusammenarbeit mit anderen Teams.

Methodenkompetenz

Die Studierenden sind in der Lage, unterschiedliche Anforderungen und Nutzergruppen zu berücksichtigen und ein Gefühl für Projektablauf und Zeitmanagement zu entwickeln. Sie haben verschiedene Kreativitätstechniken auf eine konkrete Entwurfsaufgabe angewandt. Die Studierenden sind in der Lage Entwicklungswerkzeuge aus der Informatik zielgerichtet einzusetzen, um für die Entwurfsaufgabe digitale interaktive Prototypen zu bauen. Sie haben das Präsentieren vor Auftraggebern und Team geübt.

Selbstkompetenz

Die Studierenden haben während der Projektarbeit gelernt, ihren Arbeitsprozess, die erforderlichen Kenntnisse in Programmierung und eingesetzten Werkzeugen sowie ihre ihre gestalterische Haltung hinsichtlich realer Aufgaben zu reflektieren, die eigenen Ansätze kritisch zu überprüfen und ihre spezifischen Kompetenzen ins Team einzubringen.

Sozialkompetenz

Die Studierenden sind in der Lage zielorientiert in einem Team zu arbeiten. Sie können Aufgaben angemessen und selbst organisiert verteilen und überprüfen. Die Studierenden reflektieren über ihre Kooperation im Team und können Konflikte benennen und ansprechen. Die Studierenden reflektieren angemessen über ihre Teamleistung.

Vorkenntnisse/Teilnahmevoraussetzungen

keine

Verwendung des Moduls

Das Modul ist ein Pflichtmodul in dem MUC.DAI Studiengang 'Informatik und Design'

Prüfungsform

ModA

Lehrformen

  • Seminaristischer Unterricht
  • praktische Programmieraufgaben
  • praktische Programmierprojekte in Studierendenteams
  • Präsentationen der Studierendenteams

Lehrmethoden

Vorlesung, Impulsvorträge, Projektarbeit, Lehr-/Lernvideos, Gastvorträge

Literatur

  • wird jedes Semester in Abhängigkeit der Projektthemen bekannt gegeben